Facebook, Datenschutz und Benutzerprofile – Teil 5

22. Jun 2012 | Soziale Medien | 0 Kommentare

Profilbilder, Titelbilder und Ihre unbewusste Aussage über Sie.

Da wir uns über das Thema Datenschutz und Sicherheit unseres Facebookprofils mit den Einstellungen bei Facebook bereits auseinander gesetzt haben. Ich möchte aber nicht verschweigen das es bei den Facebook Profilbilder und Titelbildern keine Möglichkeit gibt diese wirklich zu schützen. Achten Sie bitte auch darauf das Sie keine Bilder benutzen die Sie im Internet gefunden haben. Sie müssen für jedes Bild was sie hochladen auch das Recht haben es zu veröffentlichen. Haben Sie kein Recht an diesem Bild so drohen teure Abmahnungen der Rechteinhaber.

1. Gefahr durch unangebrachte Profilbilder abgelehnt zu werden.

Facebook ProfilbildWussten Sie das heute bereits 50% aller Personal entscheidenden Angestellten bereits die potentiellen Mitarbeiter bei Google und Facebook suchen? Ja selbst ich schaue bei potentiellen Geschäftspartnern was sich im Internet finden lässt.   Wenn Sie also kariereorientiert sind oder sich in einer seriösen Branche (Banken, Versicherungen, Ärzte oder ähnliches) befinden ist es sehr wichtig das Sie auf peinliche Bilder verzichten. Allerdings gilt das auch wenn Sie zum Beispiel als Verkäufer/in arbeiten und Kundenkontakt haben. Denken Sie immer daran das Ihr Kunde Sie auch bei Facebook finden kann.

Es gibt 5 goldene Regeln für Profilbilder:

1. Kein Alkohol
2. Keine Zigaretten
3. Keine Erotischen Bilder
4. Keine Party oder Disco Bilder
5. Keine Grimassen 

Rechts habe ich ein abschenkendes Beispiel eingefügt.

2. Gefahr durch erotische Bilder belästigt zu werden

Facebook ProfilbildAuch wenn Sie wirklich gut aussehen und selber nichts schlimmes an erotischen Bildern finden, könnte es auf andere Internetnutzer abstoßend oder als Einladung gelten sie zu belästigen.

Solche Bilder gehören nicht auf ein Facebook Profil! Sie verstoßen sogar gegen geltendes Recht. Facebook ist eine Internetplattform die für alle Personen ab dem dreizehnten Lebensjahr zugänglich ist und somit sind alle Nutzer der Plattform dazu verpflichtet Ihre Inhalte jugendfrei zu gestalten. Erotische Bilder sind absolut nicht zulässig und können zur Sperrung Ihres Profils führen.

Teilerotische Bilder wie das links werden zwar auf Facebook geduldet und nicht wirklich ein Rechtsverstoß jedoch müssen Personen die solche Bilder als Titel oder Profilbild einsetzen damit rechnen das sie stark belästigt oder angefeindet werden.

 

3. Fremde Personen und Prominente auf Facebook Profilbilder

Facebook ProfilbildAchten Sie bei Ihrem Profilbild auch darauf das nur Sie zu erkennen sind.  Es gibt in Deutschland das Recht am eigenen Bild, in diesem ist auch verankert das die abgebildeten Personen auf einem Bild schriftlich mit der Veröffentlichung einverstanden gewesen sein müssen. Sollten Sie also irgendwann mit der abgebildeten Person in streit geraten so kann sie Sie auf Schadenersatz verklagen.
Außerdem verstößt es gegen die Internet Etikette (Netiquette) in der klar steht das Auf Profilbildern nur der Profilinhaber abgebildet sein sollte.

Ein Prominenter der mit Ihnen auf Ihrem Profilbild zu sehen ist hat zwar dem Foto zugestimmt jedoch keiner Veröffentlichung. Im Normalfall wird er keine Einwendungen haben das Sie es bei Facebook hochladen jedoch könnte ein Rechtsvertreter (Künstlermanagement, Plattenfirma ect.) Einwände durch eine Unterlassungsverfügung (Abmahnung) erwirken.
Grundsätzlich gilt immer erst fragen bevor man sich in die Nässeln setzt.

4. Bilder Ihrer Kinder auf Facebook

Facebook ProfilbildDieses Thema liegt mir besonders am Herzen.
Mit fällt immer öfters auf das Eltern vor lauter Stolz auf Ihre Kinder total vergessen das Bilder die man einmal im Internet hochgeladen hat nie wieder zu entfernen sind.
Auch wenn Sie Erziehungsberechtigt sind und rechtlich sicher nichts gegen Bilder Ihrer Kinder auf Facebook sprechen, so ist es ein Eingriff in die Privatsphäre Ihrer Kinder. Also bitte überdenken Sie das hochladen von Kinderbildern doch noch einmal. Ihr Kind will wenn es Erwachsen ist vielleicht keine Kinderbilder von sich im Internet finden.

Wenn es Ihr Profil ist dann verzichten Sie bitte darauf Bilder Ihrer Kinder als Profilbild zu verwenden oder Bilder Ihrer Kinder beim Baden oder ähnliches auf Facebook zu veröffentlichen.

Schützen Sie Ihre Kinder bitte in dem Sie gar keine Bilder von ihnen hochladen!

 

Kommentare zum Beitrag:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

You have to agree to the comment policy.

Lesen Sie weitere Beiträge aus meinem Blog:

Warum brauche ich einen Onlineshop ?

Für jeden Unternehmer der mit Waren handelt ist die Digitalisierung eine große Herausforderung. Große Unternehmen können entsprechend Investieren und sich für das online Geschäft perfekt mit einem Onlineshop positionieren. So wurden im Jahr 2018, 53,3 Mrd. Euro Umsatz im Onlinehandel gemacht. In...

SEO – Backlinks kaufen oder tauschen?

Wer sich im Aufbau seiner Webseite oder seines Onlineshop befindet wird sich sehr schnell mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung  (SEO) beschäftigen. Einer der ersten Fachbegriffe den man dort findet sind Backlinks, die Rückverlinkungen von anderen Webseiten.  Wer dann im Internet danach sucht,...

Warum wir WordPress als CMS nutzen

Da wir in den letzten Monate einen Einblick in Wordpress gegeben haben und uns darauf hin häufig die Frage erreichte: Warum wir Wordpress einsetzen und nicht andere Content Management Systeme (CMS). Wollen wir nun kurz unsere Entscheidung für Wordpress begründen. Wie kamen wir zu Wordpress Als wir...

WordPress Plugin nützliche Funtionen eine Auswahl

Wenn Sie Ihre Webseite oder Ihren Blog mit der Wordpress Plugin Grundausstattung und die Wordpress SEO Plugins installiert haben. Dann kann es los gehen mit dem erstellen von Inhalten und schreiben von SEO-Texten. Wenn Sie dann Ihre Seite ansehen werden Sie hier oder da einiges nutzen wollen was...

WordPress SEO mit dem YOAST SEO Plugin.

In unserem Beitrag 10 Tipps zu einem erfolgreichem Blog haben wir bereits das Wordpress SEO - Plugin YOAST SEO  vom gleichnamigen Entwickler erwähnt. Es nimmt einem viele Arbeit rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung auch SEO genannt auf der eigenen Webseite ab. Natürlich gibt es alternative...

WordPress Grundausstattung für jede Webseite

Wir nutzen für Kundenseiten grundsätzlich Wordpress als CMS (Content Management System). Im Laufe der letzten 15 Jahre hat sich Wordpress zu einem der am meisten verbreiteten Systeme entwickelt um eine Webseite zu erstellen. Egal ob große Firma oder kleiner privater Blog, Wordpress bietet alles...

Ford Focus 3 realistische Kosten 2012 – 2020

Vorstellung meines Ford Focus 3 Touring: Ich habe mir wie viele wissen ja Anfang 2016 einen Ford Focus 3 Kombi von 2012 gekauft. Jetzt nach fast zwei Jahren wollte ich mal einen Bericht zum Fahrzeug unter realistischen Bedingungen schreiben. Als Ich Ende 2015 die Enscheidung traf mir ein neues...

Bewertungen schaffen Vertrauen

Immer wenn man Produkte und Dienstleistungen im Internet anbietet ist es sehr wichtig seinem Kunden darzulegen warum er dieses Produkt kaufen oder diese Dienstleistung beauftragen sollen. Natürlich beschreibt jeder sein Angebot immer möglichst positiv und ist geneigt negatives auszusparen. Um die...

10 Tipps für einen erfolgreichen Blog (Teil 2 von 2)

Im ersten Teil (Hier geht es zum ersten Teil) unserer Tipps für einen erfolgreichen Blog haben Sie schon viel über den Aufwand den man betreiben muss erfahren. Im zweiten Teil wollen wir daran anknüpfen. Unserer Erfahrung nach wird ein Blog mit der Zeit und der Anzahl an Blogartikeln immer...

10 Tipps für einen erfolgreichen Blog (Teil 1 von 2)

Da wir als Full-Service Werbeagentur mit starkem Fokus auf Webdesign und Suchmaschinenoptimierung raten unseren Kunden immer dazu einen ThemenBlog oder FirmenBlog in Ihrem Themengebiet zu betreiben. Denn auch wenn immer wieder anderes behauptet wird ist für Suchmaschinen wie Google oder Bing,...